Die ärztliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises und die Zukunftsentwicklung der Kreisklinik als Zentrum der stationären medizinischen Versorgung sind zu wichtig, um sie Partikularinteressen oder persönlichen Befindlichkeiten auszusetzen.

Unsicherheiten, Spekulationen und auch unscharfe Darstellungen eintstehen immer aus mangeknder Kommunikation und Informationsdefiziten. Deshalb laden die Kreisklinik Ebersberg und der Ärztliche Kreisverband Ebersberg gemeinsam die beteiligten kommunalen Gremien ebenso wie die Ärzteschaft des Landkreises am 10.11.2010 um 20 Uhr zu einem gegenseitigen Informationsaustausch in die Kreisklinik ein.


Wir erhoffen uns hierdurch, die Diskussion um den Bau eines Parkdecks für die Kreisklinik und eines Ärztehauses an der Kreisklinik wieder auf eine rationale Ebene zu bringen.

gez.

Stefan Huber, Dr. Werner Klein,
Geschäftsführer der Kreisklinik Ebersberg          vorsitzender Vorstand des ÄKV Ebersberg