Hilfskrankenhaus Ebersberg einsatzbereit

....und hoffentlich werden wir es nie brauchen.

Nach bewundernswertem Einsatz aller Beteiligten ist das Hilfkrankenhaus Ebersberg mit 105 Betten einsatzbereit und wird bis zum 9.4. in die organisatorische "Hoheit" der Kreisklinik übergehen. Hier sollen COVID-19 erkrankte Patient*innen aufgenommen werden, die (noch) stationär behandelt werden müssen aber vergleichsweise wenig intensiv behandelt werden müssen - z.B. nur Sauerstoff benötigen. 

Die Belegung der Kreisklinik wurde in den letzten Tagen drastisch auf 50% reduziert. Bei einem vermehrten Patientenstrom von Corona-infizierten Patienten werden wir die Kapazität der Klinik mit der bestehenden ärztlichen und pflegerischen Mannschaft bis auf 400 Patienten hochfahren können. Erst ab diesen Patientenaufkommen wird, wie Ihnen bereits erläutert, die Hilfsklinik in Betrieb genommen. Zu diesem Zeitpunkt wird das gesamte ärztliche und pflegerische Personal bereits voll in der Kreisklinik eingebunden sein. Die Hilfsklinik soll dann ausschließlich durch die freiwillig gemeldeten Unterstützungskräfte versorgt werden. Konkret sind für den ärztlichen Bereich 8,8 Stellen im 3-Schichtbetrieb (2-2-1) vorgesehen. Die ärztlichen Kolleginnen und Kollegen werden von der Kreisklinik kurzfristig angestellt. Aus organisatorischen Gründen ist ein vorübergehendes Anstellungsverhältnis zu 100% oder zu 50% vorgesehen. Individuelle Wünsche, oder stundenweise Tätigkeiten können angesichts der geplanten Versorgungsstruktur leider nicht gewährleistet werden.

Auch die Pflege soll in  3 Schichten mit insgesamt etwa 35-40 Pfleger*innen erfolgen. Es liegen bereits Erklärungen zur freiwilligen Arbeit in diesem Konzept vor, weitere Meldungen sind aber durchaus gewünscht. Z.B. unter https://www.mein-check-in.de/lra-ebe/position-pdf/id/110541

Am 9.4. sowie am 16.4. jeweils 15:00 findet für interessierte Pfleger*innen und Ärzt*innen eine Führung mit Demonstration der Ausstattung, Vorstellung des Konzeptes und Möglichkeit zu Fragen statt. Wir treffen uns jeweils am Haupteingang der Dr. Wintrich Dreifachturnhalle, Münchenerstr. 21 in Ebersberg.